BAWONEO-Kunden fragen:

Was ist die CO2-Steuer und wie verändert sie die Heizkosten?

Bei der CO2-Steuer handelt es sich um eine Abgabe für Kohlendioxid, welches bei der Verbrennung fossiler Rohstoffe in die Atmosphäre gelangt. Sie verteuert Erdgas, Flüssiggas sowie Heizöl und soll zum Umdenken anregen. Ziel der Regierung ist es, deutlich weniger Kohlendioxid auszustoßen und den Wechsel zu umweltfreundlichen Heiztechnologien attraktiver zu gestalten. Wir erklären, wie stark Ihre Heizkosten durch die CO2-Steuer 2022 ansteigen und was Sie dagegen unternehmen können.

Je höher der Brennstoff-Verbrauch, desto höher fällt auch die CO2-Steuer pro Haushalt aus.

 

Hoher Kohlendioxid-Ausstoß hat dramatische Folgen  

Kohlendioxid ist ein natürlich vorkommendes Gas in unserer Atmosphäre. Es entsteht unter anderem bei der Verbrennung fossiler Rohstoffe und schadet der Umwelt. So hält das Treibhausgas Wärme auf der Erde zurück. Die oberflächennahen Temperaturen steigen an und es kommt zu dramatischen Folgen. Neben steigenden Meeresspiegeln und anhaltenden Dürren nehmen auch extreme Wetterlagen zu. Abhilfe schaffen wir nur mit einem geringeren Kohlendioxidausstoß.

CO2-Steuer soll Treibhausgasemissionen senken

Mit der CO2-Steuer für Heizöl, Gas und andere Brennstoffe hat die Bundesregierung ein Instrument zum Senken der Treibhausgasemissionen geschaffen. Denn die Abgabe verteuert fossile Energieträger seit 2021, um deren Verbrauch zu drosseln und die Attraktivität regenerativer Energien-Anlagen zu steigern. Nach dem Brennstoffemissionshandelsgesetz (BEHG) betrifft die Abgabe dabei erst einmal Unternehmen, die Brennstoffe in den Markt einführen. Diese geben die Preise jedoch weiter, sodass Verbraucher letztlich für die Kosten aufkommen. 

Welche Heizung ist die beste für mein Haus?

Bestellen Sie unseren Heizungsfinder als PDF oder Druck und finden die richtige Technik für Sie und Ihr Haus!

Abgabe für Kohlendioxid steigt von Jahr zu Jahr 

Nach einem Einführungspreis von 25 Euro im Jahr 2021 beträgt die CO2-Steuer 2022 bereits 30 Euro pro Tonne Kohlendioxid. Bis 2025 steigen die Preise schrittweise auf 55 Euro pro Tonne an, bevor die erreichten Einsparungen über die weitere Entwicklung entscheiden. Wie sich das auf Ihre Heizkosten auswirkt, zeigt die folgende Tabelle. 

JahrCO2-SteuerPreissteigerung ErdgasPreissteigerung HeizölHeizkosten-steigerung GasHeizkosten-steigerung Heizöl
202125 €/to0,5 Ct/kWh6,8 Ct/Liter100 Euro136 Euro
202230 €/to0,6 Ct/kWh8,2 Ct/Liter120 Euro164 Euro
202335 €/to0,7 Ct/kWh9,6 Ct/Liter140 Euro192 Euro
202445 €/to0,9 Ct/kWh12,3 Ct/Liter180 Euro246 Euro
202555 €/to1,1 Ct/kWh15,0 Ct/Liter220 Euro300 Euro

Die Heizkostensteigerung basiert auf einem Energieverbrauch von 20.000 Kilowattstunden Gas bzw. 2.000 Liter Heizöl und bezieht sich auf die Auswirkungen der CO2-Bepreisung im Vergleich zum Jahr 2020. 

Die Übersicht zeigt: Bis 2025 steigen die jährlichen Heizkosten allein durch die CO2-Abgabe um 220 bis 300 Euro an. Hinzu kommen die üblichen Schwankungen, die zuletzt zu besonders hohen Gaspreisen führten.

Wie viel kostet die neue Heizung?

Nutzen Sie unseren Heizungsrechner und erhalten Sie in Kürze ein Angebot für Ihren Heizungstausch!

Heizungsanlage optimieren und Heizkosten sparen

Erneuerbar und/oder sparsam heizen: So lautet die Devise, wenn Sie die Folgen der CO2-Steuer für Gas und Heizöl abmildern möchten. Denn je weniger Sie verbrauchen, umso weniger Kohlendioxid stoßen Sie auch aus. Neben einfachen Spartipps, wie dem Herunterdrehen der Heizkörper und dem Schließen der Außenrollläden in kalten Winternächten gibt es in vielen Gebäuden auch technisch große Einsparpotenziale. Nutzen können Sie diese, indem wir Ihre: 

Aber auch ein Heizungstausch spart immer mehr. Während Ihr Verbrauch beim Wechsel von Niedertemperatur- auf Brennwerttechnik um durchschnittlich 10 Prozent sinkt, zahlen Sie mit einer Wärmepumpe, einer Holz- oder einer Pelletheizung gar keine CO2-Steuer. Entscheiden Sie sich im Bestand für eine Hybridheizung aus Gas- und Wärmepumpe, fallen die Kosten zumindest deutlich geringer aus als bisher.

Fördermittel für den Heizungstausch?

Ob Gasbrennwert-Hybridheizung, Solarthermie oder Wärmepumpe – der Staat unterstützt effiziente Heiztechnik mit attraktiven Zuschüssen!

Staatliche Fördermittel schaffen zusätzliche Anreize

Während die CO2-Steuer den Leidensdruck vieler Verbraucher erhöht, sorgen staatliche Fördermittel für Abhilfe. Diese gibt es über die Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) in Form von Zuschüssen oder Förderdarlehen. Abhängig davon, ob Sie die Heizung optimieren oder eine neue Umweltheizung einbauen lassen, erreichen Sie dabei eine Förderrate von 20 bis zu 55 Prozent – dafür legen wir mit unserer Fördergarantie die Hand ins Feuer.

Neue Heizung von BAWONEO? Ein guter Plan!

Sie finden uns in Meckenheim, im Osten von Rheinland-Pfalz – zwischen Neustadt an der Weinstraße, Mutterstadt, Böhl-Iggelheim und Bad Dürkheim.

Zufriedene Kunden

Top zertifiziert - Unsere Weiterbildung ist Ihre Qualität

Schreiben Sie uns

Wir sind für Sie da!

BAWONEO GmbH

Hauptstraße 2 ½ - 67149 Meckenheim

06326 982340-3

info@bawoneo.de

Öffnungszeiten

Montag - Freitag von
8:00 – 12:00 & 13:00 - 17:00 Uhr