Altes Haus trifft neueste Technik: Altbauten sind anheimelnd, Wärmepumpen umweltfreundlich und sparsam – aber passen die beiden auch zusammen? Das hängt von einigen Faktoren ab, die Sie mit der Hilfe von BAWONEO leicht überprüfen können.

Energetische Sanierung des Altbaus ist ideal für eine Wärmepumpe

Pfeift der Wind durch die einfachen Fenster oder dringt die Winterkälte durch die Wände? Dem sollten Sie Abhilfe schaffen, ehe Sie eine Wärmepumpe nachrüsten lassen. Sie lohnt sich nämlich besonders dann, wenn Ihr Heizsystem keine hohe Vorlauftemperatur braucht.

Am besten funktioniert die Wärmepumpe, wenn:

  • nur wenig Energie nach draußen verloren geht (Dämmung!)
  • keine kleinen Heizkörper große Zimmer beheizen müssen

Sie können also eine energieeffiziente Wärmepumpe nachrüsten, wenn Sie Ihren Altbau bereits saniert haben – oder beides miteinander verbinden. Ideal geeignet ist die Fußbodenheizung, weil damit große Flächen allmählich erwärmt werden.

Würden Sie gern eine Wärmepumpe nachrüsten und wissen nicht genau, ob sich das für Ihren Altbau anbietet, machen Sie einen kurzen Test: Warten Sie einen kalten Tag ab und stellen Sie die Vorlauftemperatur Ihrer Heizung auf 50 Grad. Können Sie das Haus mit Ihren vorhandenen Thermostaten noch immer angenehm aufheizen, steht dem nachträglichen Einbau der Wärmepumpe nichts im Wege. Andernfalls lassen Sie unsere BAWONEO Heiztechniker vorher die exakte Heizlast berechnen – sicher ist sicher.

So können Sie die Wärmepumpe ideal nutzen

Die Wärmepumpe zieht die benötigte Heizwärme aus dem Grundwasser, aus der Erde oder aus der Außenluft. Wir erklären Ihnen, was sich für Ihren Fall anbietet – das hängt von den Gegebenheiten Ihrer Wohnumgebung ab, kommunalen Auflagen und weiteren Faktoren. Oft ist eine Hybridheizung sogar die bessere Lösung: Dafür wird Ihre bisherige Heizung mit einer Wärmepumpe kombiniert. Solange die Wärmepumpe das Haus effizient mit Wärme versorgen kann, arbeitet sie allein. Reicht die „Naturwärme“ im Winter nicht mehr aus, schaltet sich die zweite Heizung, in der Regel eine Gas-Brennwert-Therme, ein. So ist es durchgängig angenehm warm und Sie entlasten Umwelt und Geldbeutel. Apropos Kosten: Möchten Sie in Ihrem Altbau eine Wärmepumpe nachrüsten, können Sie dafür staatliche Fördermittel beantragen und Ihre Investitionskosten deutlich senken. Wir beraten Sie gerne!

Schreiben Sie uns

12 + 15 =

Wir sind für Sie da!

BAWONEO GmbH

Hauptstraße 2 ½ – 67149 Meckenheim

06326 982340-3

info@bawoneo.de

Öffnungszeiten

Montag – Freitag von
8:00 – 12:00 & 13:00 – 17:00 Uhr