BAWONEO-Kunden fragen:

Wie hoch sind die Kosten einer Pelletheizung? 

Eine neue Pelletheizung verursacht Kosten von 800 bis 25.000 Euro bei der Anschaffung und etwa 5,3 Cent pro Kilowattstunde im Heizbetrieb. Sie gilt als effizient sowie nachhaltig und erhält dadurch eine attraktive Förderung vom Staat. Hohe Zuschüsse und zinsgünstige Förderdarlehen sorgen dabei dafür, dass sich die Investition häufig auch wirtschaftlich lohnt. Wie hoch die Kosten im Detail ausfallen und wie sich die Förderung auswirkt, erklären wir in den folgenden Abschnitten. 

Moderne Pelletheizungen verfügen über einen effizienten Brenner mit energiesparender Regelung und Pufferspeicher.

 

Verschiedene Arten der Pelletheizung stehen zur Wahl 

Wer eine Pelletheizung kaufen möchte, kann aus einem großen Angebot wählen. So gibt es kompakte Öfen, die einzelne Räume mit viel Wärme versorgen. Pelletkamine mit Wassertasche geben einen Teil der freigesetzten Energie an das Heizungswasser ab und Pelletkessel sorgen zentral für warme Räume und warmes Wasser. Während Letztere meist allein arbeiten, lassen sich Pelletöfen mit anderen Wärmeerzeugern kombinieren. So steigern Sie auch den Anteil regenerativer Energien, wenn Sie beispielsweise einen wasserführenden Pelletofen mit Ihrer Gas- oder Ölheizung koppeln. Sie sorgen für mehr Komfort und sparen zudem Heizkosten ein. 

Welche Heizung ist die beste für mein Haus?

Bestellen Sie unseren Heizungsfinder als PDF oder Druck und finden die richtige Technik für Sie und Ihr Haus!

Anschaffungskosten hängen von Art und Leistung ab

Wie viel eine Pelletheizung kosten kann, hängt in erster Linie von der Bauart ab. Am günstigsten sind Pelletöfen, die nur ihren Aufstellraum erhitzen. Wasserführende Kamine liegen im Mittelfeld, während Pelletkessel am meisten kosten. Grund dafür ist, dass die Anlagen neben dem Wärmeerzeuger aus einem Pelletlager und der nötigen Fördertechnik bestehen. Die folgende Tabelle zeigt die Kosten der Pelletheizung im Überblick.

 

Art der Pelletheizung

Kosten

Pelletofen zur Einzelraumfeuerung

800 bis 3.500 Euro

Wasserführender Pelletkaminofen

2.000 bis 8.000 Euro

Zentralheizkessel für Holzpellets 

12.000 bis 25.000 Euro 

 

Die Preise verstehen sich als Richtpreise für den Einsatz in Einfamilienhäusern. Interessieren Sie sich für eine solche Heizung im Mehrfamilienhaus oder möchten Sie eine Ölheizung durch die Pelletheizung ersetzen, fallen die Kosten höher aus. Im ersten Fall durch die leistungsstärkere Anlage und im zweiten durch die Zusatzkosten für die Demontage und Entsorgung der Ölheizanlage.

Wie viel kostet die neue Heizung?

Nutzen Sie unseren Heizungsrechner und erhalten Sie in Kürze ein Angebot für Ihren Heizungstausch!

Hohe Energieeffizienz sorgt für geringen Verbrauch

Moderne Heizkessel für Holzpellets sind mit einer energiesparenden Regelung, einem effizienten Brenner und einem Pufferspeicher ausgestattet. Während Erstere die Leistung bedarfsgerecht einstellt, sorgt der Brenner für eine sparsame und emissionsarme Umwandlung in Heizwärme. Der Pufferspeicher nimmt Energie auf, wenn das Haus gerade keine benötigt und ermöglicht so einen sparsamen Heizbetrieb im optimalen Leistungsbereich. Mit einem Wirkungsgrad von 85 bis 95 Prozent (bezogen auf den Heizwert) fällt der Verbrauch einer Pelletheizung dadurch sehr gering aus. Beinhaltet ein Kilogramm Holzpellets etwa 4,5 Kilowattstunden Energie, benötigen Sie bei einem Verbrauch von 20.000 Kilowattstunden im Jahr (entspricht 2.000 Litern Heizöl) rund 4,5 Tonnen Holzpellets für die Pelletheizung. Bei einem Platzbedarf von 1,6 Kubikmeter pro Tonne ist dafür ein 7 Kubikmeter großer Lagerraum nötig.

Fördermittel für den Heizungstausch?

Ob Gasbrennwert-Hybridheizung, Solarthermie oder Wärmepumpe – der Staat unterstützt effiziente Heiztechnik mit attraktiven Zuschüssen!
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das Video von Viessmann zeigt eine moderne Pelletheizung mit automatischer Beschickung.

 

Heizkosten durch günstige Brennstoffe sehr niedrig

Mit einem Preis von 5,3 Cent pro Kilowattstunde für Holzpellets verursacht die Pelletheizung Kosten von nur 1.000 bis 1.100 Euro im Jahr (Wirkungsgrad 95 Prozent, Wärmebedarf 20.000 kWh). Hinzu kommen Ausgaben für die alljährliche Wartung (ca. 200 Euro) und den Schornsteinfeger (ca. 150 Euro). Verglichen mit Öl- und Gasheizungen, deren Brennstoffpreise bei 7,12 und 8,65 Cent pro Kilowattstunde liegen, ist das Heizen mit Pellets dabei sehr günstig. Dies gilt vor allem dann, wenn Sie den Brennstoff im Sommer kaufen, wenn die Preise durch die geringere Nachfrage niedriger sind. (Daten: Stand November 2021)

Neue Heizung von BAWONEO? Ein guter Plan!

Sie finden uns in Meckenheim, im Osten von Rheinland-Pfalz – zwischen Neustadt an der Weinstraße, Mutterstadt, Böhl-Iggelheim und Bad Dürkheim.

Zufriedene Kunden

Top zertifiziert - Unsere Weiterbildung ist Ihre Qualität

Schreiben Sie uns

Wir sind für Sie da!

BAWONEO GmbH

Hauptstraße 2 ½ - 67149 Meckenheim

06326 982340-3

info@bawoneo.de

Öffnungszeiten

Montag - Freitag von
8:00 – 12:00 & 13:00 - 17:00 Uhr